Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

bloody business. Tanztheater mit Lady Macbeth Etymologiae. TanzVerse Akt I T

Veröffentlicht am 28.02.2015

Sie gilt als Inbegriff blutiger Machtgier - Lady Macbeth. Shakespears Versrhythmen treiben sie regelrecht in einen Sprach- und Blutrausch. In Wahnsinn und (Selbst)Mord. Aber sind da nicht auch Verletzungen einer geschundenen Seele, unerfüllte Sehnsüchte, enttäuschte Begehren und das Aufbegehren ein nicht gelebtes Leben? erst ihr Körper bringt die Widersprüche zur "Sprache". Im Tanz.

 

Premiere: 31. März 2015, 20 Uhr

Weitere Vorstellungen: 1./2./4./9./10./11. April 2015, 20 Uhr

OST freie szene im depot
Landhausstr. 188/1, 70188 Stuttgart
(ehemals: Theater im Depot)

 

Mitwirkende
Konzeption, Choreografie, Projektleitung
Katja Erdmann-Rajski TänzerInnen Anika Bendel, Susanne Eder, Katja Erdmann-Rajski, Love Hellgren, Verena Wilhelm, Laura Witzleben Musik  Abba, J.S. Bach, John Dowland, G.F. Händel, Carlo Gesualdo, Claudio Monteverdi, Henry Purcell, Salvatore Sciarrino, Johann Strauss (Sohn), Giuseppe Verdi Sprecherin Katja Erdmann-Rajski, Marlene Klann Musikschnitt/-arrangement Matthias Schneider-Hollek Licht/Technik Carolin Bock Tanzdramaturgie Annegret Schlegel Textdramaturgie Ulrich Fleischmann

 

In Kooperation mit OST freie szene im depot.  Gefördert von Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Mit Unterstützung von Cornelie Dornfeld-Hauptmann, Cornelius Hauptmann, Sigrid und Walter Sittler.