Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

The Limits Beyond                                                                                                                    English



 Flyer "The Limits beyond"Flyer "The Limits beyond"Während ihres Praktikums am Goethe- Institut Bangladesch, lernte Anika Bendel die Tänzerin, Choreographin und Aktivistin Lubna Marium und ihr Centre Shadhona kennen. Sie leitete einen auf Improvisationstechniken basierenden Workshop für die Studenten des Centres Shadhona. Diese sind in der südindischen Tanzform Baratha Natyam ausgebildet. Gemeinsam suchten sie nach Möglichkeiten, die südindischen Tanzformen mit europäischen Improvisationstechniken zu verbinden.
"The Limits Beyond" ist ein multimediales Tanzstück über Straßenkinder.
Der Begriff Straßenkind ist zu einem universalen Begriff für die unterschiedlichsten Phänomene in Industrie- und Entwicklungsländern, für obdachlose und arbeitende Kinder geworden. Unicef unterscheidet zwischen Kindern auf der Straße, solche die dort arbeiten und rumhängen und Kindern von der Straße, solche, die tatsächlich auf der Straße leben, deren Lebensmittelpunkt, deren Wohn- und Schlafplatz die Straße ist.

Straßenkinder sind ein Teil der bengalischen Gesellschaft. Doch was wissen die Menschen über sie? Straßenkinder leben in prekären Verhältnissen. Die Straße führt sie zu Kinderarbeit, Kriminalität und Prostitution. Drogenmissbrauch ist ein weitverbreitetes Mittel, um sich von fehlender Liebe, Hunger und Schmerzen abzulenken.
Zeitweise sind diese Kinder und Jugendlichen Opfer von Gewalt, sexuellem Missbrauch und Ausbeutung. Aufgrund von fehlender Bildung und Ausbildung sind diese Kinder nicht in der Lage, einen Beruf zu erlernen und die Chancen für sich und ihre Kinder in Zukunft zu ändern.

Was wünschen sich Kinder von der Straße? Was sind ihre Träume, woran denken sie?

In Zusammenarbeit mit Shishu Neer, einer Schule für Straßenkinder in Dhaka/Bangladesch, dokumentierte Anika Bendel in spielerischer und vertrauensvoller Atmosphäre die Geschichten der Kinder, die Wege und Schwierigkeiten ihres Lebens, ihre Träume und Hoffnungen genauso wie ihre Perspektiven. Sie integrierte diese Aufnahmen in einer öffentlichen Aufführung mit den Tänzern von Shadhona.

"The Limits Beyond" wurde am 23. April 2013 im Goethe- Institut in Bangladesch uraufgeführt und von dem bengalischen Fernsehsender Desh TV ausgestrahlt.

 

 

 

The Limits Beyond

 

Regie/Choreographie: Anika Bendel

Kamera:                    Mehedi Mostafa

Musik:                      Nico Stallmann

Übersetzung:              Moin Zaman, Shourav Shahidullah

Tänzer:                     Amit Chowdhury, Shammy Akter,

                               Sinthiya Yasmin, Sohan Arefin

                               Noyon, Labonno Sultana Bonna,

                               Nasirul Islam Raj

Kinder:                      Lipi, Popi, Jully, Rohima, Tahmina,

                               Sharmin

 

Dauer:                       23 min